Zum Inhalt springen

Emmet

Emmet, das kleine dreifarbige Katzenmädchen ist im Februar geboren und hatte schon eine schwere Zeit.

Sie kam in einem schlechten Zustand zu APAL. Es erreichte die Tierschützer einmal mehr ein Notruf – dieses Mal aus Spili.  Ein Kätzchen ist in Not. So fanden sie die kleine Emmet mit verklebten Augen und Katzenschnupfen vor. Trotz der schnellen Hilfe und ärztlichen Versorgung musste ein Auge entfernt werden. Zwischenzeitlich geht es ihr gut und sie ist auf ihrer PS in 21224 Rosengarten bei Hamburg angekommen

Selbst ihre eingeschränkte Sicht hält Emmet nicht auf – rennen, springen und klettern gehören zu ihren Lieblingsbeschäftigungen. Eine Katze hat durch die Beschränkung auf ein Auge ein gewisses Handicap. Dennoch zeigt die Erfahrung, dass die Tiere hiermit gut auch als Freigänger klarkommen. Freigang nach angemessener Eingewöhnungszeit und Kastration, möglichst in einer verkehrstechnisch sicheren Umgebung, damit ihre kleinen Ausflüge so sicher und gefahrenlos wie möglich ablaufen, möchte Emmet auf jeden Fall. Sie ist sehr sozial und verspielt mit Artgenossen und wird daher auch nur in einen bereits bestehenden Katzenhaushalt oder zusammen mit einem Spielgefährten vermittelt.

Emmet ist ein lustiger, verspielter, aktiver, lebendiger, aber auch verschmuster Katzenteenie. Sie hat einen offenen und freundlichen Charakter. Wer einmal angefangen hat über ihr seidiges Fell zu streicheln, der möchte eh nicht so schnell aufhören. Daher wäre es umso toller, wenn sie ihre eigene Familie finden würde. Dann könnte Sie noch viel mehr Aufmerksamkeit und Zuwendung bekommen, die sie doch so sehr schätzt. Sie liebt es spielerisch die Welt um sich herum zu erkunden.

Emmet, die putzige, dreifarbige im Februar geborene Katzendame ist kastriert, geimpft, gechippt und negativ auf FIV sowie FeLV getestet.

Bereit für ein Leben voller Liebe? Ihr kleiner Rucksack ist schnell gepackt und sie könnte schon bald umziehen. Wir hoffen für sie, bald ein Zuhause zu finden, welches sie erkunden und entdecken darf.  Bitte meldet euch.

Ansprechpartner: Ellen Krämer, Tel: 0163-3127879 oder schickt eine Mail.